Das Betriebsrentenstaerkungsgesetz ab 01.01.2018 - Segen oder Fluch?

Die drastischen Auswirkungen auf die Praxis – jeder Mandant wird betroffen sein!

Die betriebliche Altersversorgung ist, durch häufige Gesetzesänderungen, Rechtsprechung und die Notwendigkeit verschiedene Rechtsgebiete miteinander in Einklang zu bringen, ein komplexes Themenfeld. Die zum 1.1.2018 in Kraft tretenden Gesetze zur Investmentsteuerreform sowie vor allem das Betriebsrentenstärkungsgesetz, das seit 1974 die größte Reform der betrieblichen Altersversorgung an sich darstellt, werden die Komplexität dieses Themenfelds wesentlich erhöhen.

Für die im Zuge der umfassenden Gesetzesänderungen auftretenden Fragen wird der steuerliche Berater erster Ansprechpartner für die Mandanten zu diesem Thema sein. Die Neuregelungen treten bereits zum 01.01.2018 in Kraft und sollten daher bereits im Jahresgespräch erörtert werden, da jeder Mandant betroffen sein wird.

Der Referent stellt im Seminar die neue Rechtslage unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung, weiterer Gesetzesänderungen und dem bereits im Entwurf vorliegenden BMF-Schreiben übersichtlich dar, und versetzt Sie in die Lage, Ihre Mandanten kompetent und haftungssicher zu beraten und notwendige Handlungsempfehlungen geben zu können.ungsauffassung erörtert. Anhand vieler praxisrelevanter Fallbeispiele wird die aktuelle Rechtslage unter Berücksichtigung der erfolgten Rechtsänderungen dargestellt.
Selbstverständlich werden auch die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Rechnungsberichtigung ein großer Bestandteil dieses Seminars sein. Die Problematik der Ausstellungen von unzutreffenden Rechnungen, welche häufig zur nicht gewollten Anwendung des § 14c UStG führen, wird anhand vieler praxisrelevanter Fallbeispiele behandelt.
Aber auch in anderen Bereichen, wie z. Bsp. beim Reverse-Charge-Verfahren i.S.d. § 13b UStG, im Binnenmarkt oder bei der Organschaft ist eine zutreffende Rechnungserstellung von großer Relevanz. Hier sind Besonderheiten der Rechnungsausstellung zu beachten. Bei diesen Themengebieten wird eine kurze Einführung in die jeweiligen Rechtsgebiete erfolgen, so dass man sich dann anhand von Beispielsfällen gemeinsam mit den häufigsten Fallgestaltungen der Praxis beschäftigen kann.

Themenübersicht

  1. Aufbau und Rechtsgebiete der betrieblichen Altersversorgung

  2. Arbeitsrecht
    • Haftung des Arbeitgebers und Gestaltungsmöglichkeiten
    • Aktuelle Rechtsprechung zum Ausscheiden und zur Abfindung
    • Neue Zusageform und Fragen zur Tarifexklusivität im neuen Betriebsrentenstärkungsgesetz
  3. Steuer- und Bilanzrecht
    • Umgang mit Liquiditätsproblemen bei Pensionskassen
    • Reichweite der Rechtsprechung zur Fünftelregelung nach § 34 EStG
    • Neues zu Pensionszusagen für GGF
      • Gestaltungshinweise für Neuzusagen
      • Handlungsoptionen bei Sanierung bestehender Zusagen
      • Sinnhaftigkeit pauschaldotierter Unterstützungskassen
      • Aktuelle Rechtsprechung zur fraglichen Renaissance der Rentnergesellschaft und Änderungen von Zusagen
    • Neuregelungen im Betriebsrentenstärkungsgesetz zum nun möglichen Wechsel des Versorgungsträgers, zu neuen Fördermöglichkeiten und zur Neuregelung bei pauschalversteuerten Direktversicherungen
    • Auswirkungen des Investmentsteuerreformgesetzes auf die bAV
  4. Sozialversicherungsrecht
    • Probleme und Handlungsoptionen bei Beitragsunterbrechungen während Elternzeit
    • Aktuelle Rechtsprechung zum Ausscheiden des Arbeitnehmers und zur Umgehung von Doppelverbeitragungen
    • Die neue Anrechnung auf die Grundsicherung, die neue Riester-bAV und neuer Pflichtzuschuss des Arbeitgebers im Betriebsrentenstärkungsgesetz
  5. Hinweise zur praktischen Umsetzung in der Beratung beim Mandanten

Dozent

Dipl.-Kfm. (Univ.) /
Dipl.-Handelslehrer
Dr. Knut Weißflog
Betriebswirt für betriebliche Altersversorgung, (FH) Dozent Steuerrecht, Rechnungswesen und Finanzwirtschaft

Termine und Veranstaltungsorte

29.11.2017, Mittwoch 09.00 - 13.00 Uhr
BEST WESTERN PLUS Hotel, Wendischer Graben 20, 02625 Bautzen

 

01.12.2017, Freitag 09.00 - 13.00 Uhr
Businesspark Dresden, Bertolt-Brecht-Allee 24, 01309 Dresden

 

04.12.2017, Montag 09.00 - 13.00 Uhr
Holiday Inn Zwickau, Kornmarkt 9, 08056 Zwickau

 

07.12.2017, Donnerstag 09.00 - 13.00 Uhr
Hotel Artes im Unger-Park, Leipziger Str. 214, 09114 Chemnitz

 

08.12.2017, Freitag 09.00 - 13.00 Uhr
Leipziger Kubus im UFZ, Permoserstraße 15, 04318 Leipzig

 

Teilnehmergebühr

130,00 €

Die Veranstaltung ist nach § 4 Ziff. 22a UStG umsatzsteuerfrei.
(inkl. Arbeitsunterlage, Konferenzgetränke, und Kaffeepause)

SIS Institut